Sie befinden sich auf Telefonanlage.org » VoIP Telefonanlage » Was bedeutet VOIP?

Was bedeutet VOIP - Voice over IP?

 

 

Was drahtlos wirklich heißt


Der einfachste und am weitesten verbreitetste Weg ist es, einen analogen Telefonadapter für die VoIP-Nutzung zu verwenden. Diese Hardware lässt es zu, ein völlig gewöhnliches Festnetztelefon mit dem Internet zu verbinden, um dann analoge Signale nach dem Standard einer Internetübertragung zu digitalisieren. Weiterhin stehen IP-Telefone zur Verfügung, die sich direkt mit einem Netzkabel an das Internet, nämlich den Router anschließen lassen. Auch gibt es WLAN-Telefone, mit denen man überall, wo ein "Hot Spot" besteht, direkt Gespräche führen kann.

 

 

Jeder, der mit einem Headset direkt am Computer Software bedient, schafft es ebenfalls, nur von einer sehr geringen Grundgebühr zu profitieren, ohne auf die geografischen Entfernungen zwischen Gesprächspartnern achten zu müssen und somit ebenfalls nicht auf Zeiteinheiten und so die Frage zu lösen: Was bedeutet VoIP? Voice over Internet Protocol ist in dem Sinne "nichts Besonderes" – es ist nur eine der vielen Arten und Weisen, das Hochgeschwindigkeits-Internet mit einem besonderen Interesse zu nutzen.

 

 

Ohne Telefonnummer auskommen


Was das Besondere hier ist, zeigt sich in einer kulturphilosophischen Paradoxie. DSL entstand, weil man Telefonleitungen besser ausnutzen wollte. Entsprechungen in der Mobilfunkindustrie nehmen Ausmaße an, die weit höhere Datenraten pro Sekunde erzielen als die Festnetz-Telefonie, und sind somit auch noch besser geeignet für die Internettelefonie. Die Frequenzbereiche des eigentlichen Telefonierens werden schlicht und ergreifend nicht mehr gebraucht – das Festnetz hat das Internet hervorgebracht und wird durch dieses nun selbst abgeschafft. "Telefonnummern" braucht es letzten Endes nicht mehr zu geben: Jeder hat seinen Account oder seinen Computer, den er vielerorts abrufen oder bedienen kann.

 

 

Der Gateway zum Festnetz


Noch ist es sicherlich so, dass es Festnetzanschlüsse gibt. Diese kann man über VoIP anrufen. Hierzu gibt es sogenannte "Gateways" als fernmeldetechnische Schlüsselstellen zwischen normalem Festnetz und VoIP-Festnetz. Einige der Datenpakete des eigenen Gesprächs werden dann sowohl über Festnetz-ISDN-Leitungen wie auch über das Internet übertragen, um die Schnelligkeit zu erhöhen.