Sie befinden sich auf Telefonanlage.org » Telefonanlage » Vorteile für Privatanwender

Vorteile einer Telefonanlage für Privatanwender

 

 

Das gemeinschaftliche Haus

 

Die Hausgemeinschaft des Privaten: Immer geht es um Menschen, die in Verbindung bleiben möchten, aber in einem Haus getrennte Leben führen. Die Großfamilie, die Wohngemeinschaft, die Mietergemeinschaft, das Seniorenstift. Insbesondere, wenn es sich neben der Teilung von Wohnfläche auch um die Teilung von alltäglichen Ressourcen handelt: eine WG-Küche, die Gestaltung von Gemeinschaftsräumen, die Pflege von Außenflächen, die Einhaltung von Fahrgemeinschaftsterminen. Kurz gesagt: Menschen in bewusst gewählter Gemeinschaft haben Aufgaben, die der Gemeinschaft dienen. Die Folge: Geschehen unvorhergesehene Dinge, die ein Gemeinschaftsmitglied verhindern, gefährden oder auch die Ressourcenknappheit des Gemeinsamen erahnen lassen, entsteht direkter Kommunikationsbedarf, um dann abgestimmt handeln zu können. Eine Telefonanlage nun – begrenzt auf ein Haus (oder auch auf Mobilfunkanschlüsse von Mitgliedern) kann diesem Bedürfnis entsprechen. Ohne Verzögerung, unabhängig von Störungen äußerer Telefonleitungen lassen sich ortsungebunden Dinge besprechen. Auch in der Konferenzschaltung. Mit einem Wort: Vorteile für Privatanwender birgt eine Telefonanlage dann, wenn Verantwortlichkeiten für ein (häusliches) Ganzes in den Händen Mehrerer liegen.

 

 

Kosten sparen

 

Mobiltelefone gibt es heute zwar – doch auch Prepaid-Karten wollen aufgefüllt werden. Die finanzielle Situation des einzelnen Gemeinschaftsmitglieds darf jedoch nicht ein Faktor sein, dass Kommunikationsstörungen eintreten (wegen zahlungsknapper Nichterreichbarkeit oder umgekehrt). Eine gemeinschaftliche Telefonanlage jedoch lässt interne Gespräche kostenlos zu. Egal in welcher Dauer und Häufigkeit. Und egal, ob ein Einzelner möglicherweise Mobiltelefonen überhaupt nicht aufgeschlossen wäre. Weiterhin ist es – wie beim betriebswirtschaftlichen Pendant – natürlich möglich, bei Bedarf ein Gespräch weiterzuverbinden. Und – zum Sammeltarif bzw. zur Flatrate – ohne Zusatzkosten externe Privatgespräche zu führen. Hinzu kommen weitere Vorteile für Privatanwender: Interne E-Mails können geschickt werden, auch wenn die städtische Telekommunikation zeitweise unterbrochen wird.

 

 

Schutz durch das Netzwerk

 

Die Telefonanlage in einem Unternehmen schützt vor Zeitverlust und Geschäftsschäden. Die Vorteile für Privatanwender, als Teil einer Gemeinschaft, für eine Telefonanlage sind die Bewahrung von Sachgütern, die nicht als Privateigentum gelten, die schnelle Zuhilfenahme anderer in Notfällen und der Entsprechung von Handlungsbedarf, wenn es um die unvermittelte Umverteilung von Aufgaben geht.